Kirchenvorstandswahl 2024


Wählen Sie mit!
Unsere Kirchengemeinde lebt davon, dass Menschen Verantwortung übernehmen und unser Gemeindeleben mitgestalten. Durch das Mitdenken und Entscheiden, mit Sachverstand und mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Glaubenspositionen prägen sie die Kirchengemeinde und die Gesellschaft vor Ort.

Die Mitgliedschaft im Kirchenvorstand ist ein Vertrauensamt. Schenken Sie den Kandidaten und Kandidaten ihr Vertrauen, machen Sie spätestens am 10. März 2024 von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Wie wähle ich?

Wahlrecht
Das Wahlrecht haben alle Kirchenmitglieder, die am Wahltag der Kirchengemeinde angehören, das 14 Lebensjahr vollendet haben und die in die Wählerliste eingetragen sind. Bitte fragen Sie bei Umzug in der Kirchengemeinde nach.

Wahlbenachrichtigungen
Vor der Wahl erhalten Sie in der Regel eine Wahlbenachrichtigung.
In unserer Landeskirche ist es erstmals möglich, alternativ zur Briefwahl auch Online zu wählen. Sie können aber auch

am Sonntag, den 10. März 2024 um 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
im Gemeindehaus,
Kirchstraße 60 eine Urnenwahl durchführen.

Wichtig !: Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten, könnte das daran liegen, dass Sie erst kurz vor der Wahl in unsere Gemeinde gezogen sind. Bitte fragen Sie im Gemeindebüro nach, ob Sie bereits in der Wählerliste stehen und bitten ggf. darum, aufgenommen zu werden.

Wen wähle ich?
Die Wahlen für den Kirchenvorstand sind Personenwahlen. Sie geben Ihre Stimmen einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten, die auf dem Stimmzettel verzeichnet sind. Den Stimmzettel erhalten Sie im Falle der Briefwahl mit den Wahlunterlagen zugeschickt oder am Wahltag im Wahllokal im Gemeindehaus ausgehändigt.

Wenn Sie Ihre Stimme am 10. März 2024 persönlich abgeben wollen, dann kommen Sie am besten schon um 10.00 Uhr zum Vorstellungsgottesdienst der Konfirmandinnen und Konfirmanden in die Kirche und bleiben danach zum Kirchkaffee im Gemeindehaus, um dann wählen zu gehen.

Es gibt nicht nur Kirchkaffee sondern auch Saft und Hot Dogs.

Ab 14.15 Uhr werden die Stimmen ausgezählt.  

Die Kandidat*innen der Martinskirchengemeinde stellen sich vor

Ina Auf dem Berge

45 Jahre, Assistentin an Bibliotheken


Ich kandidiere, weil meine Kirche für alle da ist und jeder einen Platz darin finden kann.

 

 

Rosemarie Dettmer-Grote

66 Jahre, Erzieherin i.R.


Ich kandidiere, da es mir wichtig ist, sich gemeinsam im Team für unsere Kirchengemeinde einzusetzen.

 

Christian Frehrking

51 Jahre, Präsident


Ich bringe meine Erfahrung als Kirchenjurist ein, damit die Verkündigung in Engelbostel-Schulenburg auch in Zukunft auf lebendige Weise geschieht.

Michelle Bod

17 Jahre, Schülerin


Seit meiner Konfirmation bin ich in der Jugendarbeit aktiv. Ich möchte die Jugend unserer Gemeinde vertreten und ihnen eine Stimme schenken.

 

Heiko Fienemann

64 Jahre, Rentner


Ich kandidiere erneut, weil mir der Glaube wichtig ist und ich unser Gemeindeleben aktiv mitgestalten und meine Gaben einbringen möchte.

 

Jutta Köster

63 Jahre, Regierungsdirektorin


Ich kandidiere erneut, weil ich in Zeiten der großen Umbrüche in unserer Gemeinde als eine Konstante stehen möchte.