Taufe

Wir Christen leben von der Zusage, dass Gott uns mit seinem Segen begleitet und trägt. Alles, was uns von Gott trennen könnte, das wird mit Taufwasser abgewaschen. Weil uns dies so wichtig ist, taufen wir in unserer Martinskirchengemeinde gerne kleine und große Menschen.

Am häufigsten sind die Täuflinge in unserer Kirchengemeinde noch ganz klein bzw. Kindergartenkinder und brauchen deshalb Eltern und Paten, die ihnen Vorbilder im Glauben sind und sie motivieren, selbst fröhliche Kirchenmitglieder zu werden; darum ist die Kirchenmitgliedschaft aller Paten entscheidend.

Wer sein Kind zur Taufe bei uns im Kirchenbüro anmelden möchte, benötigt also neben der Geburtsurkunde für religiöse Zwecke auch Patenscheine (es sei denn die ausgewählten Paten sind Mitglieder unserer eigenen Kirchengemeinde) und einen Taufspruch (einen Bibelvers, der am einfachsten auf www.taufspruch.de auszuwählen ist).

Wir taufen in unserer Kirchengemeinde auch kleine und große Konfirmanden und Erwachsene, die den KU4 und KU8 bzw. einen Glaubenskurs als ihren Taufunterricht nutzen und sich also schon selbst zu ihrem Glauben bekenne können; darum brauchen sie nicht unbedingt Paten.

Alle weiteren Details bespricht unser Pastor mit den Tauffamilien in einem privaten Taufgespräch zu hause. Da die Taufe die Aufnahme in die Gemeinde ist, finden unsere Taufen im Rahmen der Sonntagsgottesdienste statt, dafür sind nach Absprache bestimmte Sonntage im Kirchenjahr vorgesehen; beliebte Tauftermine sind bei uns Ostern, Pfingsten und der Erste Advent.