Anmeldung zur Taufe

An welchem Tag soll die Taufe stattfinden?

Ostersonntag, Pfingstmontag und der 1. Advent sind feste Termine, an denen gerne Taufen durchgeführt werden.
Selbstverständlich sind aber auch andere Termine möglich. Geben Sie dazu einfach bis zu 3 Wunschtermine an.

Angaben zum Täufling:

Angaben der Eltern:

 

 

Dimissoriale:

"Ich/Wir als Elter(n) bin/sind MITGLIED EINER ANDEREN KIRCHENGEMEINDE.
Unser/Mein Kind soll aber in der Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg getauft werden.
Ich/Wir werde/werden mir/uns daher von meiner/unserer Kirchengemeinde eine Dimissoriale ausstellen lassen und diese Bescheinigung im Kirchenbüro vorlegen."

Mitglieder der Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg müssen keine Dimissoriale beantragen!

Angaben zu den Paten:

 

 

 

 

Ist/sind der/die Taufpaten*innen NICHT MITGLIED UNSERER GEMEINDE, bitten wir Sie, einen Patenschein vorzulegen. Dieser wird von der Kirchengemeinde des/der Paten ausgestellt. Der Patenschein darf nicht älter als 6 Monate sein.

Mitglieder der Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg müssen keinen Patenschein beantragen!

 

Taufspruch:

Wenn Sie bereits wissen, welchen Taufspruch der Täufling bekommen soll, tragen Sie diesen gerne hier ein.
Selbstverständlich können Sie dies auch im Taufgespräch mit unserem Pastor klären.

 

Das Stammbuch der Familie und/oder die Geburtsurkunde des Täuflings können im Kirchenbüro zur Beurkundung abgegeben werden.

Einverständniserklärung:

Ich/Wir bin/sind damit einverstanden, dass anlässlich der Taufe der Name des Täuflings sowie das Taufdatum im Gemeindebrief veröffentlicht werden dürfen."

Diese Einverständniserklärung ist auch ohne Unterschrift rechtsgültig. Einsprüche gegen diese Vereinbarung müssen schriftlich eingereicht werden.

Bitte addieren Sie 1 und 3.